WIR gewinnen zusammen und WIR verlieren zusammen

Der Schreibende (Pädu) weiss nicht was für einen Matchbericht schreiben. Auch das gibt`s. Dass ich nach einem Spiel über 24 Stunden brauche um wieder herunterfahren, habe ich auch noch nie erlebt. Lasst mich darum folgende Zeilen von mir geben...

 

Seit Mai 2014 bin ich auf dem SPITZ dabei und habe schon viele verrückte Breitsch-Spiele erlebt. Am letzten Mittwoch war ich schon vor dem Spiel etwas nervös und merkte je näher der Matchbeginn mein "FC Breitsch"-Herz noch stärker polterte als auch schon. 

 

Da ich ziemlich an jedem Heimspiel und meistens auch an den Auswärtsspielen unserer 1.Mannschaft mitfiebere, kenne ich unsere Mannschaft ziemlich gut und ich habe "miner" Giele, wie ich das ganze Team vom Staff bis zu den Spielern immer nenne ins Herz geschlossen. 

 

Während dem Spiel habe ich alles um mich völlig vergessen, das Spiel hat mich elektrisiert. Ich weiss man hat mich gestern ziemlich laut Anfeuern, Fluchen gehört. Als "Säne" Galli den Ball kurz vor Schluss der Verlängerung ins Netz hämmerte war es um mich geschehen und meine Emotionen musste einfach raus in dem ich halt irgendwie schreiend irgendwo "Häre secklete" und noch fast in die Holzwand geknallt wäre. Merci liebe Esther, für die Warnung vor der Wand :-)... Das Jubelbild von allen Fans und Spielern auf dem SPITZ werde ich nie vergessen. Auf alle Fälle hätten wir mit unseren Jubelsprüngen gestern sämtliche Leichtathletik und Gymnastik Olympiamedaillen gewonnen.

Ein solches Spiel habe ich echt noch nie erlebt. Der ganze Match waren unsere Jungs die bessere Mannschaft auf dem Feld, aber "dä Cheibe" Ball wollte und wollte einfach nicht ins Netz, bis eben Galli in seinem letzten Spiel den goldenen Treffer erzielte. 

 

Als dann klar wurde, dass das Spiel im Elfmeterschiessen entscheiden wird, stieg mein Puls nochmals auf gefühlte 1000 Schläge/Sekunde. Da es auf der Seite Viktoriastrasse statt fand, wollte ich eigentlich diesen Krimi nur aus der Ferne auf dem "HU-Gredu" Seite Spitalackerstrasse beobachten. Irgendetwas aber zog mich dann doch auf die andere Spielfeldrandseite. Ich wollte nahe bei den Jungs sein. Innerlich fühlte ich mich als Mitspieler. Am liebsten hätte ich einfach alle in den Armen gehalten..

 

Eine Entscheidung im Elfmeterschiessen, für mich das schlimmste was es im Fussball gibt. Innerhalb von Sekunden kann dieses einen Traum zerplatzen. 

 

Erst als unser gestriger Gast zu jubeln anfing, wusste ich und die meisten zuerst nicht, wo oben und unten ist. Ich wollte aber nur noch eins, zu "meinen" Jungs auf den Platz, denn auf dem SPITZ habe ich eines gelernt: WIR gewinnen zusammen und WIR verlieren zusammen! 

 

Liebe "Eins" Giele, geniesst nun eure Ferien erholt Euch gut. In der neuen Saison werden wir wieder voll angreifen! Da bin ich mir hundert Prozent sicher! Ich freue mich auf bald! 

 

Hopp Breitenrain HU!