Update: 20.33 Uhr...

April, April....

Wie heute morgen bereits kommuniziert wurde vergangenen Freitag, ein besonders seltenes wachsendes Gewächs auf unserem heimeligen Kunstrasen vom SPITZ namens Spitzoleus Plasticus entdeckt was bei uns auf dem SPITZ, wie auch bei Naturwissenschaftlern für grosses Aufsehen sorgte und was natürlich ein 1. April Scherz war und allen ein Lächeln ins Gesicht bringen soll. Übrigens ist ein Lachen das ganz Jahr gesund! Merci vielmals, an alle die diesen Spass mitgemacht haben. 

 

Mit einem lächeln auf den SPITZ

Nun freuen wir uns auf den kommenden Samstag 06.04.19 beim Heimspiel unserer ersten Mannschaft gegen den SC Cham, wenn alle mit einem lächeln im Gesicht auf den SPITZ kommen und unsere Mannschaft stimmgewaltig und positiv zu unterstützen!

Dies soll übrigens für alle Spiele gelten..

Hopp Breitenrain HU!


Seltenes Gewächs auf dem SPITZ entdeckt! 

Nun ist es amtlich! Was unten auf dem Bild ähnlich aussieht wie ein Fadenknäuel, ist ein seltenes Gewäch, das tatsächlich nur bei regelmässiger Bewässerung in den Monaten März bis November auf dem Kunstrasen wachsen kann. Lange war man sich nicht einig, doch seit vergangenem Freitag haben wir dank des Berner Naturwissenschaftlers Prof. Johannes Weissenberg die Gewissheit, dass auch unser Kunstrasen mit Leben bestückt ist. Der Name "Spitzoleus Plasticus" stammt laut Recherchen in der Nationalbibliothek Bern noch auf die Römische Zeit zurück, als das damalige Römische Oberhaupt Romarius Naturustus verschiedene Rasenarten vor seinem Landsitz bei Grafenried (Römisch: Grafuris) entwarf und testete. Bekanntlich reiste dieser damals von seinem Urlaubsdomizil mit Ross und Wagen auch in das nahgelegene heutige Bern (damals: Bernensis) um bei unseren Vorfahren für ein paar Dupondien seine Rasenteile zu verkaufen. So eben auch beim füheren Hans Spitz, der wenige Meter neben unserem SPITZ eine kleine Holzhütte besass. Der "Spitteler Housi" wie dieser in der Umgebung auch genannt wurde, war also der erste Berner der im Besitz eines Quadratmeter kleinen Fläche Kunstrasen war. Die genaue Jahreszahl konnten wir hier leider nicht ausfindig machen, dennoch haben wir nun endlich die Beweise, dass ein Kunstrasen nicht einfach leblos ist. Und wir müssen nun die Chronik vom SPITZ etwas umschreiben da nun der erste Kunstrasen nicht wie bisher immer gemeint im Herbst 2013 im Berner Spitalackerquartier war, sondern ziemlich früher. Fussball wurde auf dem SPITZ aber erst anfangs der 1900 Jahre gespielt und da setzte man bekanntlich auf normalen Rasen. Was uns aber noch mehr freut, ist die Gewissheit dass diese Sensation sich nun auch auf die höheren Zuschauerzahlen bei den kommenden Heimspielen unseres Kultvereins auswirken wird. Schon am kommenden Samstag, den 06.04.2019 beim Heimspiel gegen den SC Cham, werden Naturwissenschaftler aus ganz Europa auf dem SPITZ erwartet um herauszufinden wie das Kunstrasengewächs sich bei den Erschütterungen auf dem Platz der sprintenden Fussballer und des rollenden Balls verhält. 

Wir haben für Euch ein erstes Bild dieser Gewächssensation. Nach der am heutigen Abend stattfindenden Pressekonferenz werden wir Euch Mikrobilder der "Spitzoleus Pasticus" aufschalten. Ein herzliches Dankeschön geht schon jetzt an die Uni Bern Abteilung Naturwissenschaft für ihre tolle Mitarbeit! Mehr folgt! HU!