16.06.2018

Martin Lengen neuer Breitsch Trainer

Der ehemalige Profifussballer (BSC YB, Sion, Luzern und Yverdon) Martin Lengen wird neuer «Breitsch»-Trainer.

Der FC Breitenrain freut sich sehr, mit dem 44-jährigen Berner in die Zukunft zu gehen. Lengen ersetzt Gian-Luca Privitelli, der ab sofort die Thuner U21-Mannschaft betreut. Martin Lengen, der zuletzt fünfeinhalb Jahre als Cheftrainer des SC Düdingen wirkte, freut sich sehr auf die neue Aufgabe: «Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung in diesem Kultverein. Beim Debut am Burkhalter-Cup gleich auf YB und Xamax zu treffen ist natürlich eine schöne Einstiegsaufgabe».

Auch Präsident Claudio A. Engeloch gibt sich hocherfreut: «Nach einer ziemlich hektischen Phase konnten mit der Einsetzung einer mit dem Verein auch persönlich eng verbundenen, überaus kompetenten Sportkommission sowie dem Engagement von Martin Lengen als Trainer der ersten Mannschaft richtungsweisende Pflöcke eingeschlagen und sowohl gegen innen wie nach aussen starke Zeichen gesetzt werden.»

 

Sportchef Roland Truog ist froh, dass mit Lengen die absolute Wunschlösung verpflichtet werden konnte: «Jetzt können wir optimistisch in die Zukunft blicken». Zusammen mit Martin Lengen wird auch sein Assistent Andreas Bachofner verpflichtet, der Lengen über die ganze Trainerkarriere begleitet hat.

 

Damit beendet der FC Breitenrain auch das Engagement mit Andreas Güntensperger, dem wir auf diesem Weg herzlich für die geleisteten Dienste danken.

 

Martin Lengen wird seine neue Mannschaft am kommenden Freitag, 22. Juni 2018 am Burkhalter-Cup erstmals coachen. Nebst dem Titelverteidiger FC Breitenrain nehmen heuer Schweizermeister BSC YB und SL-Aufsteiger Xamax am Kultturnier auf dem Spitz teil.  

Bild: v.l.n.r. Claudio Engeloch (Präsident), Maritn Lengen (neuer Trainer), Andreas Bachofner (neuer Assistenztrainer) und Roland Truog (Sportchef)