Ein Punkt mit bitterem Nachgeschmack

Unsere erste Mannschaft war über das ganze Spiel gesehen die klar bessere Mannschaft auf dem Feld und drückte das Heimteam aus Bavois mehrheitlich in ihre Zone zurück. Mit kleverem Spiel, schnellen Angriffen und hochkonzentriert präsentierte sich Breitsch vor den im Stade des Peupliers 78 anwesenden Fans. Nur knapp verfehlten unsere Jungs ein paar mal den ersten Torerfolg. Der langersehnte Führungstreffer fiel in der 90`Spielminute als Marko Dangubic, mit seinem zweiten Saisontreffer Breitsch jubeln liess. Breitsch Trainer Martin Lengen Jubel-100 Meter Lauf und den Stein den ihm und Co-Trainer Andreas Bachofner vom Herzen fiel liess sich bis weit in die Waadtländer Nacht spüren. 

Nun, dass auch Fussball seine unangenehmeren Seiten hat, ist jedem Fussballspieler und Fussballfan bekannt. Es lief die dritte Minute der Nachspielzeit als Marco Hurter im eigenen Strafraum den Ball(!!) und nicht den nahestehenden Bavois-Stürmer traf, dieser sich aber fallen liess. Der Schiedsrichter zeigte ohne zu zögern auf den Elfmeter Punkt und Bavois Mittelfeldspieler Adrian Alvarez Joaquim traf eiskalt zum Ausgleich. 

Das 1-1 Schlussresultat ist zwar ein Punkt, aber mit dem Elfmeter Fehlentscheid des Schiedsrichter am Schluss der Partie, trotzdem ein schlechter Lohn, für das kämpferische und solide Auftreten unsere Mannschaft.