26.07.2018

Der FC Breitsch ist Kult, familiär, einfach

Auf dem SPITZ entgeht Daniel Jüni mit seiner Fotoausrüstung kein Ball, Tor und Foul. Seine Bilder, die auch im Klubhaus zu bewundern sind, sind legendär. Im heutigen 2. Teil unseres Countdown zum Saisonstart 2018/19 am Samstag 04. August 2018, haben wir Dänu Jüni ein paar Fragen gestellt.

 

Breitschfans: Daniel Jüni, bevor wir zum Thema FC Breitsch kommen, Du fotografierst unter anderem auch bei den Spielen und Events unseres Kultverein. Wann kamst Du das erste mal mit der Fotografie in Berührung?

Daniel Jüni: Das erste Mal, welches ich mit der Fotografie in Berührung kam, war etwa in der 5. Klasse. Damals schenkten mir meine Eltern einen kleinen Fotoapparat. Eine Kodak 133. Das Fotografieren aber beschränkte sich da noch auf Familienfotos. Richtig aber startet es 1980, als ich durch Bekannte in die Fotografie und Fotolaborarbeiten eingeführt wurde. 

 

Breitschfans: Welche Erinnerungen hast Du an Deinen ersten Besuch auf dem SPITZ?

Daniel Jüni: Der erste Besuch auf dem Spitz fand in den sechziger Jahren statt. Mein Vater überredete mich damals, mit ihm einen Fussballmatch des FC Minerva anzusehen. Ich glaube, die waren damals in die Erstliga aufgestiegen und mein Vater schwärmte vom "Stucki Wale", welcher des Öfteren für gute Angriffe verantwortlich war.

 

Breitschfans: Was war Dein bisher unvergesslichstes Erlebnis bei einem FC Breitsch Spiel?

Daniel Jüni: Ich habe schon so viele sogenannte "unvergessliche Momente" auf dem Spitz mit dem FC Breitsch miterlebt. Angefangen mit dem Aufstieg 2. Liga Inter in die 1. Liga, dann der Aufstieg in die Promotionsliga und natürlich die CUP-Partie gegen YB, letztes Jahr.

 

Breitschfans: Deine drei Worte um unseren FC Breitsch und den SPITZ zu beschreiben...

Daniel Jüni: Kult, familiär, einfach.

 

Breitschfans: Am 04. August 2018 spielt unsere erste Mannschaft auswärts in Köniz das erste mal in der neuen Saison 2018/19 um Punkte. Haben diese Spiele für Dich eine Spezielle Bedeutung?

Daniel Jüni: Köniz war schon immer ein spezieller Gegner, durch welchen immer spannende Derbys entstanden.

 

Breitschfans: Du warst vergangenen Samstag beim Testspiel in Solothurn. Welche Eindrücke von unserer ersten Mannschaft hast Du bei diesem Spiel mitgenommen?

Daniel Jüni: Das Spiel fand in strömendem Regen statt und das Terrain war ziemlich sumpfig. Dadurch war das Spiel etwas schwer. Es waren für mich auch viele neue Gesichter zu sehen, welche sich nun auch bestätigen müssen. Ich glaube aber, gute Ansätze gesehen zu haben.

 

Breitschfans: Im nächsten März wird unser Kultverein 25 Jahre alt! Was wünscht Du Dir unserem FC Breitsch für die Zukunft?

Daniel Jüni: Ich wünsche mir für den FC Breitsch weiterhin viel Erfolg und dass wir uns weiterhin in der PL behaupten können.

 

Herzlichen Dank lieber Dänu für das beantworten unserer Fragen. Wir wünschen Dir immer viel Glück, gutes Fotolicht und noch viele spannende Momente auf dem SPITZ!