Den Schwung mitnehmen

Zwei Tore innert drei Minuten (22`und 25`) durch Neto und Eric Briner liessen die meisten der 277 anwesenden Fans  auf dem SPITZ die Herzen höher schlagen. Trotz dem Anschlusstreffer der Gäste aus der Tessiner Kantonshauptstadt Bellinzona kurz vor dem Pausenpfiff durch deren Mittelstürmer Sergio Cortelezzi bewiesen wir dass wir mit dem Ligafavoriten absolut mithalten können. 

Die zweite Halbzeit dauerte gerade mal sechs Minuten als Gaston Orlando Magnetti den Ball per Elfmeter zum Ausgleich für die AC Bellinzona ins Netz hämmerte. Loris Lüthi hatte aber den richtigen Riecher und bezwang den 25 Jährigen in Locarno geborenen Torwart Ulisse Pelloni eiskalt zur verdienten Führung. Zwar glich Bellinzona in der 74`Minute nochmals aus.

Das 3-3 Schlussresultat liess zwar einige hängende Köpfe beobachten, dennoch müssen wir diesen Punkt gegen ein starkes Bellinzona akzeptieren und den positiven Schwung aus diesem Spiel fürs nächste Heimspiel am kommenden Samstag 07. September 2019 um 16.00 Uhr gegen den FC Stade Nyonnais mitnehmen. Wir haben gekämpft und werden alle zusammen weiter kämpfen! Hopp Breitenrain HU!

 

Bildimpressionen von Daniel Jüni

Daniel Jüni hat uns tolle Bilder vom Spiel gesendet! Lieber Dänu, es ganzes grosses Merci immer für Dini Ungerstützig und dine tolle Bilder!