Burkhalter-Cup 2018 - Vorschau Teil 1

"Champions auf dem SPITZ"

Vergangenes Jahre endete der Burkhalter-Cup mit einer riesen Überraschung. als sich unser FC Breitsch im Finale nach dem 2-1 Sieg gegen den FC Thun als Turniersieger feiern lassen durfte.. 

Der diesjährige Burkhalter-Cup 2018 könnte man in diesem Jahr unter dem Motto "Champions auf dem Spitz" betiteln. Wenn am 22. Juni 2018 beim bereits zum 15 mal ausgetragenen Blitzturnier sich Titelverteidiger FC Breitsch, Schweizermeister YB und Challenge League Meister und Super League Aufsteiger Xamax um den Sieg des Traditionsturnier messen. Bei diesem Turnier spielt jeder gegen jeden und so gibt es drei heisse Matchs zu erleben. Die Spieldauer bei diesem Blitzturnier dauert 45 Minuten pro Spiel. 

 

Burkhalter-Cup - Geschichte

Der Vorgänger vom Burkhalter Cup ging im Jahre 1972 unter dem Namen "Spitalacker-Cup" als Grümpelturnier, organisiert vom FC Zähringia und dem FC Minerva, über die Bühne. Aufrund des von der Schuldirektion erlassene Alkoholverbot auf Schul- und Sportanlagen fand dieses Turnier nur zwei mal statt. Das Verbot wurde später wieder aufgehoben. 

Im Jahre 2002 wurde auf dem Spitz der erste Burkhalter-Cup ausgetragen. Dieses Turnier gehört heute zu einem der wichtigsten Vorbereitungsturniere in der Schweizer Fussballszene und ist jedes Jahr ein grossartiges Erlebniss für Jung und Alt. 

 

Die Burkhalter-Cup Sieger

Der BSC Young Boys konnte das Turnier je 8 mal (2002 / 2003 / 2005 / 2007* / 2009 / 2014 / 2015 / 2016) für sich entscheiden. Als zweit Erfolgreichster Klub ging  der FC Thun mit 4 Burkhalter Cup Siegen (2007* / 2010 / 2011 / 2013) vom Platz. 

Der Ukrainische Spitzenklub Shakthar Donezk (2004), der FC Winterthur (2007*), der FC Biel (2012) und unser FC Breitenrain (2017) durften sich je einmal als Turniersieger feiern lassen. 

 

*Anzumerken ist das es im Jahre 2007 aufgrund der gleichen Punktzahl und der genau gleichen Tordifferenz drei Sieger (Winterthur, YB und Thun) gab.


Burkhalter-Cup 2018 - Vorschau Teil 2

Die Teams...

Mit Burkhalter-Cup Titelverteidiger Breitenrain, Schweizermeister YB und Aufsteiger Neuchâtel Xamax ist das  Traditionsturnier auf dem SPITZ auch in diesem Jahr wieder hochkarätig besetzt. In der heutigen Vorschau stellen wir Euch kurz die Teams vor:

 

FC Breitenrain 

Seit 2012 spielt der Gastgeber des Burkhalter-Cups erfolgreich in der dritthöchsten Liga der Schweiz. Auch sonst geniesst der Kultverein aus dem Berner Nordquartier auch neben dem Platz grosse Beachtung. 

Für grosses Aufsehen sorgte der FC Breitsch unter anderem im Jahre  2015 als der dritte Platz in der Promotion League erkämpft wurde. Oder 2016 in der ersten Cup-Hauptrunde als der Challenge League Klub Servette nach einem 3-1 Sieg auf dem SPITZ aus dem Cuprennen geworfen wurde. Auch in bester Erinnerung bleibt das letztjährige Cupspiel gegen Nachbar YB als 6000! Fans dieses Berner Stadt-Cupderby auf dem SPITZ miterlebten. YB gewann dieses Spiel mit 0-3, die Erinnerung an diesen historsichen Berner-Fussballtag werden Berner Fussballfreunde ewigs in bester Erinnerung behalten. In der vergangenen Saison hat die erste Mannschaft vom SPITZ Heimstärke bewiesen. So gingen von 15 Meisterschaftsspielen in der Promotion League nur gerade zwei Heimspiele verloren. 

Nach dem Abgang von Breitsch-Coach Gian-Luca Privitelli zum FC Thun U21, wurde vergangenen Freitag Martin Lengen als neuen Trainer vorgestellt und wird nun zusammen mit  Assistenztrainer Andreas Bachofner die Geschicke der ersten Mannschaft leiten. 

 

Schweizermeister BSC YB

Zum festen Burkhalter-Cup Inventar gehört der nun endlich nach 32 Jahre langen wartens in diesem Frühjahr wieder Schweizermeister gewordene BSC YB! Nach dem 2-1 Sieg am 28. April 2018 gegen den FC Luzern fielen im Berner Wankdorf und in der Stadt Bern die Dämme und gingen als eine der grössten Feiern die die Schweiz je erlebt hat in die Geschichtsbücher ein. 

Nach dem Abgang von Meistertrainer Adi Hütter zum Bundesligisten Eintracht Frankfurt wurde anfangs Juni Gerardo Seoane als neuer YB Trainer vorgestellt. Der 40 Jährige Luzerner wird mit den Gelb-Schwarzen aus dem Wankdorf nun das Abenteuer Titelverteidigung in die Hand nehmen. Seinen ersten Match als YB Trainer wird Seoane an diesem Burkhalter-Cup um 16.30 Uhr beim ersten Spiel gegen den FC Breitenrain miterleben.

 

Xamax Neuchâtel FCS

Nach dem Konkurs und späteren Fusion mit dem FC Serrières wurde 2012 der Neuanfang als Neuchâtel Xamax FCS gestartet. Der dreifache Schweizermeister (1916, 87 und 88) aus dem Stade de la Maladière ist beim Burkhalter-Cup das erste mal mit dabei. Trainiert werden die Neuenburger von Michel Decastel. Decastel startete seine Fussballkarriere bei Xamax. Seine Karriere führte ihn vom Neuenburgersee, Strassbourg und Servette wieder zurück nach Neuchâtel  wo er 1989 seine Fussballschuhe als Spieler an den Nagel hängte. Als Trainer führte ihn sein Weg von Colombier, Tunesien, Quatar, Elfenbeinküste. Sion wieder zurück auf die Maladière und steht seit 2015 bei den Neuenburgern an der Seitenlinie und führte diese vor wenigen Wochen nach sechs Jahren zurück in die Super League. 


Burkhalter-Cup 2018 - Vorschau Teil 3

Der Burkhalter-Cup 2018 wird EINZIGARTIG!

Interview mit FC Breitsch Präsident Claudio A. Engeloch

FC Breitsch-Präsident Claudio A. Engeloch sein Herz schlägt sportlich neben dem FC Breitenrain und BSC YB auch für den Hamburger Traditionsverein FC St. Pauli. Mit viel Elan führt er als Präsident die Geschicke unseres Kultvereins. 

Wir haben Claudio ein paar Fragen zum Thema Burkhalter-Cup gestellt.

Breitschfans: Welche Erinnerungen hast Du an Deinen ersten Burkhalter-Cup?

Claudio A. Engeloch: Der erste, an den ich mich bewusst erinnern kann, ist wohl jener von 2013. Ich war damals noch nicht im Vorstand, fand das Turnier auf dem SPITZ aber eine Super-Sache. Einzig konnte ich nicht verstehen, warum da das Spitz-Heimteam nicht auch mitkickt. 

         

Breitschfans: Was bedeutet der Burkhalter-Cup aus Deiner Sicht für den FC Breitsch?

Claudio A. Engeloch: Diese Veranstaltung ist in den letzten Jahren zu einem kulturell-sportlichen Event gereift, dessen Kult-Charakter weit über den Sport und das Quartier hinausreicht.     

 

Breitschfans: Der Burkhalter-Cup 2018 ist mit YB, Xamax Breitsch auch in diesem Jahr sehr stark besetzt. Was erwartet den Fussball-Fan an diesem Freitag?

Claudio A. Engeloch: Wie die Affiche schon sagt: EINZIGARTIGES. Der frischgebackene Schweizer Meister, der Aufsteiger in die Super League und der B-Cup-Titelverteidiger – was will man(n)/frau mehr. Dazu präsentieren sich sowohl bei YB wie bei unserem Team erstmals die neuen Trainer öffentlich an der Seitenlinie.

 

Breitschfans:  Wann beginnen jeweils die Vorbereitungen für dieses Traditionsturnier?

Claudio A. Engeloch: Diese beginnt eigentlich bereits ein, zwei Wochen nach dem Turnier, Und zwar mit einem sogenannten Debriefing. Dabei wird analysiert, was gut und was weniger gut gelaufen ist. Diese Erkenntnisse fliessen sodann in die kommende Turniervorbereitung ein, welche im Februar beginnt.  

 

Breitschfans: Auch an diesem Burkhalter-Cup werden wieder zahlreiche Helfer auf und neben dem Platz mithelfen damit dieses Turnier auch in diesem Jahr ein grosses und unvergessliches Fussballfest wird. Wieviele Helfer sind in diesem Jahr dabei ?

Claudio A. Engeloch: Mit all den Vorbereitungsarbeiten und am Turniertag selber sind es rund 100, darunter Trainer, Aktive aus der 2. und 3. Mannschaft sowie Junioren.   

 

Breitschfans: Der Burkhalter-Cup ist Kult weil....

Claudio A. Engeloch:… er Spitzenfussball ganz nah zum Volk bringt und weil er auf dem kultigen SPITZ stattfindet.

 

Breitschfans: Dein persönlicher Wunsch-Gastverein bei einem zukünftigen Burkhalter-Cup?

Claudio A. Engeloch: Wie könnte es anders sein: natürlich den FC St. Pauli!

 

Lieber Claudio, wir bedanken uns ganz herzlich für das beantworten unserer Fragen und wünschen Dir noch viele spannende und interessante sowie siegreiche Momente auf dem SPITZ! 


Burkhalter-Cup 2018

Ein einzigartiges Fussballfest

"Der Burkhalter-Cup 2018 wird einzigartig"; dies versprach uns im Interview vor wenigen Tagen FC Breitenrain Präsident Claudio A. Engeloch. Und er hatte Recht! Schon vor dem Traditionsturnier, bei der Eingangskontrolle beim Eingang Spitalackerstrasse war die positive Stimmung unter den eintreffenden Fussballfans stark zu spüren und man freute sich auf einen tollen und ereignissreichen Fussballabend auf dem SPITZ! Endlich durften die Fans nach der kurzen Sommerpause ihre Fussballhelden vom FC Breitenrain, YB oder Xamax wieder auf dem Platz begutachten.

Während auf dem Platz um Punkte und Tore gekämpft wurde, genossen und erfreuten sich die 3100 erschienenen Fans auch an den zahlreichen Aktivitäten neben dem Spielfeld. Unter anderem war dies der Meisterpokal der den Weg gestern Abend vom Wankdorf auf den SPITZ gefunden hatte. Dieser wurde zum grossen Foto-"Selfie"-Motiv und genoss auch immer wieder ein paar Streicheleinheiten. Auch die Fussballweltmeisterschaft war mit der auf dem Schulhausplatz aufgestellten Grossleinwand präsent und an den zahlreichen Verkaufsständen konnten sich die Zuschauer, z.b mit einer feinen SPITZ-Wurst oder erfrischenden Getränken, verköstigen. 

Der diesjährige Burkhalter-Cup wird uns noch lange in sehr guter Positiven Erinnerung bleiben. 

Ein riesiges Dankeschön allen Organisatoren, Helferinnen und Helfern, Sponsoren und auch den Matchballspendern.
Es war einzigartig! 

Resultate Burkhalter-Cup 2018

FC Breitenrain - BSC YB 1-1 

Tore: 23' Konopek 1-0 / 28' Schick 1-1

Der FC Breitsch spielte ein gutes Spiel und konnte den erst am vergangenen Mittwoch wieder sich im Training befindenden Schweizermeister YB gut in Schach halten. Den Einstand an der Seitenlinie konnten bei diesem Spiel auch die neuen Trainer der beiden Teams, Martin Lengen beim FC Breitenrain und bei YB Gerardo Seoane feiern. Die Führung durch Miroslav Konopek in der 23`Minute war für den FC Breitsch absolut verdient. Es dauerte aber nach diesem Treffer nur gerade fünf Minuten bis Thorsten Schick den Ausgleich zum 1-1 erzielte. Im Tor des FC Breitenrain stand zum ersten mal auch der vor wenigen Tagen aus Thun zum FC Breitsch gewechselte Goalie Felix Hornung, der mit einer guten Leistung das Tor des Gastgebers dieses Turniers hütete. 

 

FC Breitenrain - Xamax NE 0-2

Tore: 1' (45sek) 0-1 Nuzzolo / 44' Nuzzolo 0-2

Im zweiten Spiel standen sich der  FC Breitsch und Super League Aufsteiger Xamax gegenüber. Bereits nach 45 sekunden traf ex YB-Spieler Raphaël Nuzzolo zum 1-0. Keine Chance für Diego Schaad, der in diesem Spiel für Breitenrain zwischen den Pfosten stand. Xamax war in diesem Spiel die bessere Mannschaft auf dem Platz. Doch hatte auch der FC Breitsch immer wieder die Möglichkeit zum Ausgleich. Die Entscheidung fiel kurz vor Schluss der Partie beim 0-2 Treffer durch Nuzzolo. 

 

BSC YB - Xamax NE 1-0 

Tor: 26' Nsame 1-0

Jean-Pierre Nsame, der mit seinem Meistertor im Wankdorf die ganze Stadt Bern am 28. April 2018 in "Trance" versetzte, schoss in der letzten Partie des diesjährigen Burkhalter-Cups in der 26` Minute YB mit 1-0 in Front und führte den diesjährigen Schweizermeister am diesjährigen Burkhalter-Cup zum Turniersieg. 

 

Schlussrangliste Burkhalter-Cup 2018

1. BSC YB 2 1 1 0 2-1 4P.

2. Xamax  2 1 0 1 2-1 3P.

3.Breitsch 2 0 1 1 1-3 1P.

YB zum neunten mal Burkhalter-Cup Sieger

Impressionen Burkhalter-Cup 2018

© Alle Bilder: Patrick Balzli