Zum Hinschied von Ehrenmitglied Eric Kellenberger

22. Oktober 2020

© Foto: Daniel Jüni
© Foto: Daniel Jüni

Mitte der 80er Jahre stiess Eric Kellenberger zum FC Minerva; damals traten seine beiden Söhne Stéphane und Hervé den Junioren bei. Die Juniorenabteilung war zu diesem Zeitpunkt fast inexistent. Das änderte sich, als Eric sich als Juniorenobmann wählen liess und dann mit viel Hingabe und Leidenschaft die Juniorenabteilung ausbaute. Unter seiner Führung konnte der Club jede Saison mindestens eine neue Mannschaft für die Meisterschaft anmelden. Eric Kellenberger auf Seite des FC Minerva (1914) und Geri Gurtner auf Seite des FC Zäringia (1910) führten die Juniorenabteilungen der beiden Vereine mittels Gruppierungen zusammen und legten so den Grundstein für die Fusion der beiden Vereine zum FC Breitenrain (1994).

Eric war der erste Juniorenobmann des FC Breitenrain. Auch dieses Amt übte er mit Bravour aus und trieb die Jugendförderung weiter voran.

Nach seinem Rücktritt als Juniorenobmann engagierte sich Eric mit gleichem Elan als Clubhaus-Chef, wo er zusammen mit der Clubhaus-Crew für einen geordneten Betrieb sorgte.

 

Aufgrund seines langjährigen und exzellenten Wirkens für den FC Breitenrain verlieh ihm die Hauptversammlung die Ehrenmitgliedschaft.

Weiterhin unterstützte er den Verein als Mitglied bei den Donatoren.

In letzter Zeit traten bei Eric gesundheitliche Schwierigkeiten auf, von welchen er sich nicht mehr erholen konnte. Nach kurzer Krankheit schlief er am 22. Oktober 2020 friedlich ein.

Seiner Frau Norma, den Familien der beiden Söhne Stéphane und Hervé, Verwandten und Freunden von Eric sprechen wir unser herzliches Beileid aus.

 

Lieber Eric, R.I.P. – Ruhe in Frieden!

Für die FC Breitenrain-Familie

Max Haller

Klubhomepage FC Breitenrain