Am Schluss jubelten die Löwen

FC Breitenrain - FC Zürich 2-3 (2-1)

Schade, sehr schade, dabei sah es in der Halbzeitpause noch sehr gut aus. Die Gäste aus Zürich gingen in der 28`Spielminute durch Kristian Luburic mit 0-1 in Führung. bevor Max Dreier kurz vor Ende der regulären Spielzeit in der ersten Hälfte (43`) das 1-1 erzielte und in der Nachspielzeit (90`+2`) Nicola Nilovic Breitsch sogar in Führung brachte. Alles war auf Kurs und man hatte die Zürcher Löwen im Griff.  Wäre da nicht der 24 Jährige Mittelstürmer Sheptim Sulejmani gewesen der dank seinen Toren in der zweiten Halbzeit (51`und 86`) das Blatt wendete und am Schluss die zweite Mannschaft des Superleaguisten FC Zürich jubeln liess. Eine unnötige Niederlage, die nicht hätte sein müssen. Dass gehört eben auch zum Fussball...

Impressionen von Daniel Jüni

Sensationelle Bilder vom Spiel gegen den FCZ II von Daniel Jüni! Herzlichen Dank Dänu!

© Bilder Daniel Jüni

Ohne Sponsoren wäre SPITZen Fussball auf dem SPITZ nicht möglich! Herzlichen Dank für die Unterstützung! 

Hauptsponsor

Sponsoren

Medienpartner



Klubhomepage FC Breitenrain